Skip to main content

Leicht


Bier Pong

Kategorie: ,
Benötigte Utensilien: ,
Spieleranzahl:
Spielhärte:

Der amerikanische Klassiker, der besonders gerne auf wilden College Partys gespielt wird sorgt auf jeder Party für Spaß und Action. Zwar braucht ihr für eine Partie Bier Pong ein bisschen mehr Platz und Vorbereitung als für andere Trinkspiele aber der Aufwand lohnt sich. Bevor es losgehen kann braucht ihr eine geeignete Spielplatte, am besten ist natürlich eine Tischtennisplatte, wer so etwas nicht zuhause hat kann aber auch auf jedem anderen Tisch spielen.

Besonders für Anfänger sind kurze Tische, mit wenig Abstand zwischen den Bechern oft besser geeignet. Als nächstes braucht ihr noch zwanzig Plastikbecher, am besten die roten für das echte amerikanische College-Feeling. Oder noch besser rote und blaue damit man die Teams besser unterscheiden kann. Jetzt müsst ihr euch noch entscheiden mit was ihr die Becher befüllen Weiterlesen →

Wort ersetzen

Kategorie:
Benötigte Utensilien:
Spieleranzahl:
Spielhärte:

Spielablauf: Alle Spielteilnehmer setzen sich an einen Tisch oder bilden einen Kreis. Der beginnende Spieler zählt von 1 – 20 und sucht sich zuvor ein Wort aus, wie zum Beispiel die *Katze*. Das Wort steht beispielsweise für die Zahl 11. Weiterlesen →

TV Saufen

Kategorie:
Benötigte Utensilien:
Spieleranzahl:
Spielhärte:

Spieleranzahl: 2 bis unbegrenzt empfohlen werden 10 Spieler Mit diesem Spiel kann man die langweiligen TV Abende ordentlich aufpeppen. Es werden genügend Getränke bereitgestellt und das Fernsehgerät eingeschaltet. Das Programm kann vielfältig sein, zum Beispiel eine Sportsendung wie Fußball oder Motorsport. Es sollten mindestens 2 Spieler teilnehmen, nach oben ist die Spieleranzahl unbegrenzt. Empfohlen werden 10 Personen. Nehmen wir als Beispiel ein Fußballspiel. Auf Zettel werden die Fußballspieler notiert und in einen großen Lostopf geworfen. Jeder Spieler darf nun ein Los mit Namen ziehen. Das Spiel kann beginnen. Wird ein Spieler vom Moderator genannt muss der Spieler der den Namen gezogen hat einen trinken. Fällt zum Beispiel ein Tor müssen alle Spieler ihr Getränk auf ex austrinken. Interessant wird das Spiel mit ausländischen Vereinen da man sich nicht gleich die Spielernamen gut merken kann. Ebenfalls kann man das Saufspiel auch beispielsweise zu Formel Eins spielen. Hierfür werden die Namen der Fahrer notiert, in den Lostopf geworfen und wieder von den Spielern gezogen. Welcher Name des Rennfahrers genannt wird darf trinken. Passiert ein Crash müssen alle ihr Getränk auf ex austrinken. Die Spielregeln können auch geändert werden. Beispielsweise schauen sich die Spieler Benjamin Blümchen an und bei jedem Törööö dürfen alle trinken.