Skip to main content

FUCK!

Kategorie:
Benötigte Utensilien:
Spieleranzahl:
Spielhärte:

Zunächst baut ein Spieler eine Pyramide aus Karten auf – diese werden verdeckt aufgelegt. Wenn man 1 Kartendeck verwendet am besten mit 4 Karten in der ersten Reihe anfangen, die zweie Reihe dann mit 3 Karten, die dritte mit 2 Karten und an die Spitze eine Karte. Bei vielen Spielern (5+) eventuell ein zweites 2 Kartenspiel hinzunehmen. Die restlichen Spielkarten werden möglichst gleich auf alle Spieler aufgeteilt (auch verdeckt). Es sollten am Ende alle Spieler gleich viele Karten haben, überflüssige (übrige Karten) werden aufgedeckt an den Spielrand gelegt. Ein Spieler, kann vorher bestimmt werden, beginnt das Spiel und deckt die erste Karte in der Pyramide auf. Es wird immer am unteren Teil der Pyramide begonnen. Sobald er die Karte aufgedeckt hat, bennent er einen Spieler. Traditionell mit den Worten “FUCK name”. Dieser Spieler wurde “gefucked” und muss nun von 5 runter zählen. In dieser Zeit haben alle Spieler, auch das “Opfer”, die Möglichkeit eine Karte der gleichen Art (5 auf 5, Bube auf Bube) usw. auf die aufgedeckte Karte zu legen und ein neues Opfer zu bestimmen. Wer zuletzte gefucked wurde und keine Karte mehr in den 5 Sekunden gelegt wurde, muss trinken. Hierbei gibt es eine Regel: die erste Reihe der Pyramide hat einen Multiplikator von 1. Die zweite einen von 2, die dritte einen von 3 und die erste Pyramide einen von 4. Sollten also auf dem Stapel 5 Karten liegen, bedeutet das in Reihe 1 ganze 5 SCHLÜCKE trinken! Es wird also immer härter! Als kleine Motivation seine Karten auch loszuwerden, werden am Ende vom Spiel alle übrig gebliebeben Karten auf den Händen gezählt und mit einem Multiplikator von 2 versehen. 5 Karten auf der Hand bedeuten also 10 Schlücke! Regelverstöße/ungültiger Versuch:

  1. Es wird ein Spieler nach Ablauf der Zeit “gefucked”
  2. Das Opfer zählt viel zu langsam um Zeit zu schinden

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *